> Zurück

C2 dank Derbysieg frühzeitig Meister

Vidal Kevin 23.10.2017
 
Am vergangenen Samstag konnten wir aufgrund unseres 4-3 Sieg, gegen die U15 des FC Basel die letzten 3 Punkte zur klaren Meisterschaft einholen.
Damit haben wir unser gesetztes Saisonziel, uns an den 11er Fussball heranzutasten, ganz klar übertroffen!

Trotz dem Ausfall dreier Führungsspieler konnten wir mit breitem Kader um 11:00 vor breiter Kulisse auf dem St. Jakob den FC Basel herzlichst willkommen heissen. 

Nach monatelanger Vorbereitung geprägt von Beobachtungsspielen sowie taktisch spezifischem Taktiktraining und Orientierungscoaching an den vergangenen Spieltagen, hatte dieses Revierderby für uns eine grosse Symbolik. 

Die letzten 30 Stunden Vorbereitung gestalteten wir Trainer deshalb mal etwas anders als sonst.
Um die Mittel sowie deren Inhalte, brauchen wir zum Glück nicht zu diskutieren, denn es fruchtete!

Wir spielten von den ersten Minuten an einen wachen, fiten und bissigen Fussball, und erlangen schnell die Dominanz im Spiel. Spätestens nach unseren beiden Toren in der Anfangsphase, merkten wohl auch alle Zuschauer, dass alle Spieler auf dem Feld, sowie die Bank (welche aus der restlichen Mannschaft bestand, da alle Junioren aufgeboten waren) heiss auf dieses Spiel sind! 
Durch energischen und willensstarkem Fussball konnten wir schliesslich verdient zur Halbzeitpause mit 4-1 führen. 
Nach einer wiederum sehr starken Anfangsphase in der zweiten Halbzeit, sank unsere Leistung in den Bereichen der Konzentration sowie der Ausdauer von Minute zu Minute. Man sah uns die Erschöpfung der grossen Anstrengung durch die Englische Woche (spielten am Mittwoch Abend gegen Old Boys) förmlich an. Trotzdem konnten wir uns durch starken Willenskampf und dem sogenannten "durchbeissen" weiter auf Spur halten. Unsere Zweikampfquote sank zwar und somit verloren wir auch an Dominanz im Spielverlauf, weswegen nochmals Spannung und Dynamik hoch kam. 
Nachdem wir in der Schlussphase dem Ball schliesslich, dank einem taktischen Foul, in Unterzahl nachlaufen mussten, konnte der FCB zweimal durch einen blöd verschuldeten Foulelfmeter die Anschlusstreffer zum 4-3 finden. 

Doch wie es auch im St. Jakob Stadion gegen den FC Thun berichtet wurde, gewannen wir unser Spiel dennoch mit 4-3. 
An dieser Stelle danken wir nochmals der Mannschaft und auch den Eltern für ihre Unterstützung und der Beihilfe zur Meisterschaft.

Durch diesen symbolisch wichtigen Sieg konnten wir nicht nur die Meisterschaft der Gruppe  4 erlangen, sondern auch unsere vielen Entscheidungen und Umstrukturierungen sowie unsere diversen zeitauftreibenden Konzepte bestätigen. 

Nun freuen wir uns auf die Wintersaison mit einigen Turnieren und der Vorbereitung auf einen Promotionsaufstieg. 

Dave und Kevin