> Zurück

Junioren D3 Turnier in Luzern

Wüthrich Hansueli 12.03.2017

Am letzten Samstag fuhren wir zum Ferienende noch zu einem Vorbereitungsturnier in Littau (LU).
Bei noch frischen Temperaturen aber Sonnenschein traten wir zum ersten Gruppenspiel gegen das Team Obwalden an. Das ausgeglichene Spiel verloren wir etwas unglücklich nach einem Tor auf einen Eckball mit 0:1. Damit wir das Ziel, den zweiten Teil des Turnieres in der stärkeren Hälfte bestreiten zu können, erreichen können, müssen wir die beiden folgenden Gruppenspiele erfolgreicher gestalten. Das zweite Spiel gegen den FC Engelberg konnten wir dann auch mit 2:0 für uns entscheiden. Beide Tore wurden nach schönen Ballstafetten über die Seiten erzielt. Das war eine grosse Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel. Doch gegen den noch erfolglosen FC Bützberg verloren wir wieder nach einem Penaltytor trotz grosser Überlegenheit mit 0:1. Aber Dank dem 2:0 aus dem zweiten Spiel und der damit besseren Tordifferenz von einem Tor gelang es uns, in dieser sehr ausgeglichen Gruppe den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Finalrunde zu erringen. Im ersten Spiel der Zwischenrunde standen wir dem deutschen Titelverteidiger TSV Wirnsheim gegenüber. Sie waren uns vor allem körperlich sehr überlegen und so konnten wir zweimal einen Durchbruch durch unsere Verteidigung nicht verhindern. Das Schlussresultat hiess schliesslich 0:2. Wieder standen wir unter Druck, wollten wir uns für mindestens den kleinen Final qualifizieren. Als nächste Knacknuss stand uns der FC Rothrist gegenüber. Nach einem harten Kanpf siegten wir mit 1:0. Das letzte Spiel der Zwischenrunde wurde nun zu einem absoluten Höhepunkt, hatten wir und unser Gegner FC Kriens sowohl gleich viele Punkte und ein gleiches Torverhältnis. Ein Sieg musste also her. Entsprechend motiviert und konzentriert gingen wir ins Spiel. Schon bald konnten wir das 1:0 schiessen, wieder sehr schön herausgespielt. Wir hielten weiterhin des Tempo hoch, so dass Kriens nicht zu vielen Chancen kam. Im Gegenteil wir konnten den Sieg mit noch zwei weiteren Toren sicherstellen. Das schönste Tor des Tages gelang Florent mit einem Weitschuss aus gut 20 Metern direkt ins Lattenkreuz zum 3:0. Das war eine überzeugende Leistung. Damit hatten wir den kleinen Final erreicht. Dort erwartete uns der Wunschgegner FC Concordia. Man spürte nun beiden Mannschaften die Strapazen an, aber trotzdem gab jeder noch einmal alles in diesem Spiel. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es schliesslich beim 0:0 und das Penaltyschiessen musste entscheiden, sicher nicht gerade unsere Lieblingdisziplin. Doch dieses Mal konnten wir dieses Duell mit Können und Glück für uns entscheiden.
Damit wurden wir für unsere tolle Leistung belohnt. Es war ein toller Tag, der Spass und Lust auf noch mehr gemacht hat. Diese Mannschaft überrascht immer wieder aufs neue. Weiter so, Jungs!
Übrigens der TSV Wirnsheim gewann vor dem Team Obwalden das Superturnier!

 Video